CV

Klaus- Jürgen Bauer wurde 1963 in Wien geboren. Er lebt zur Zeit nach längeren Auslandsaufenthalten in Eisenstadt und Wien. Er ist Architekt, Architekturtheoretiker und Autor zahlreicher Schriften.

Sein Architekturstudium absolvierte er an der renommierten Hochschule für angewandte Kunst (Heute: Universität für angewandte Kunst) in Wien (Meisterklasse Holzbauer) und an der Bauhaus – Universität Weimar. Das Diplom erlangte er im Jahr 1993, danach war KJB Assistent an der Bauhaus – Universität Weimar. Im Jahr 1997 promovierte er sich an der Bauhaus-Universität Weimar mit einer vielbeachteten Arbeit über Randbereiche der Ästhetik zum Doktor der Ingenieurswissenschaften.

Seit 2001 ist KJB Dozent an der TU Wien (Institut für Architekturwissenschaften). Seit dem Jahr 1997 betreibt er ein eigenes Architekturbüro in Eisenstadt mit dem Schwerpunkt auf Wohnbau, Denkmalbereich und Interieurs. Mehr als hundert Projekte konnten seither durch das Büro realisiert werden. Ein Projekt wurde mit dem Burgenländischen Landesarchitekturpreis ausgezeichnet. Zwischen 2000 bis 2006 war KJB Vorsitzender des Architektur Raumburgenland. Heute ist er für diesen gemeinnützigen Verein als Kurator der Architekturgalerie contemporary in Eisenstadt tätig.

KJB kann auf eine umfassende Vortragstätigkeit verweisen. Er ist als Kurator, als Juror und in unterschiedlichen Gestaltungsbeiräten tätig. Seit dem Jahr 2010 ist er ständiger Fachbeirat BIG Art bei der Bundesimmobiliengesellschaft.

Seine umfassende Publikationstätigkeit umfasst mittlerweile zahlreiche, eigene Bücher aus den Bereichen Architektur, Kultur, Lebenshilfe und Literatur. KJB hat seit dem Jahr 1988 zusätzlich circa 150 weitere Texte aus diesen Themengebieten im In- und Ausland publiziert. Darüber hinaus gibt es eine Reihe unpublizierter Texte von KJB – auch Romane – die in den nächsten Jahren erscheinen sollen.