DER WALFISCH IM JONASBAUCH

Broschur, 108 Seiten, zahlreiche Zeichnungen des Autors

Sublimierend subversive Subtilität

„Sonderbarst ist das Universum, das uns Universalist Klaus-Jürgen Bauer – Maler, Architekt, Designer, Karikaturist, Autor, Philosoph – in seinem jüngsten Œuvre präsentiert. Man begegnet arrogantem Gemüse, fliegenden Pferden, Minotauren, der „Wohnbanane“ des Diogenes, Musketieren und Muskeltieren, übersinnlichen Warzen, mobilen Eingeweiden, Salzstangen mit Geschwüren, Toten, Untoten und dem in den Himmel schwindenden Heiland. Bauer führt uns in einer Melange aus Sprachspiel und Zeichnung wortwörtlich vor Augen, welch absurde, abstruse Kuriosität und obskure Schöpfung uns alltäglich umgibt. Oszillierend zwischen subtil-filigraner Perfidie, absolutem Nonsens und bewusst politischer Unkorrektheit. Fantastisch entlarvend, wie überzogene Vorsicht zu rücksichtslosem Unwillen führt. Mit der feinen Klinge der Ironie, nie mit brachialer Übertreibung. Des Öfteren bleibt einem bei den wortgewaltigen Karikaturen das Lachen im Hals stecken. Aber auch Irritation und Provokation sind intendiert. Thematisch reicht das Spektrum von der Bibel bis zur Raumfahrt und streift Märchen, Mythen sowie Psychologie. Wobei: Analytisch hinterfragen sollte man das Opus lieber nicht. Furios zerlegt Bauer, dieser Tage 50, die Usancen des zeitgenössischen Kunstbetriebes und fügt die Mosaiksteine in Form fragil-filigraner Strichführung zu einem neuen Ganzen. Spöttisch und wunderbarst verschwurbelt.“

Gregor Auenhammer (Rezension in DERSTANDARD, 9. 3. 2013)


  • for Broschur
  • In/ by Klaus-Jürgen Bauer
  • year 2013
  • Teilen
VORBESTELLEN